-  DXF- 3D-Vektorgrafik auch für 3D-Drucker.

-  STL- 3D-Vektorgrafik auch für 3D-Drucker.

3D-PDF via MeshLab und Adobe Acrobat.

-  PLY- 3D-Format (Geometrie mit Flächenfarbe).

-  X3D- 3D-Format (Geometrie mit Flächenfarbe).

-  HTML5- 3D-Format (Geometrie, Flächenfarbe und Beschreibung).

-  HTML-HilfeDatei.

-  U3D- 3D-Format (Geometrie und Flächenfarbe schattiert). (NEU)

-  X3D-Betrachter. (NEU)

Beachten Sie bitte auch die Hinweise im Schaufenster!

Speyer im August 2021

Titel
Autor

 

Buch‘sche

Kieselringe?

 

schauen Sie hier !!

Nadel

 

Puddingsteine

und

Flintkonkretionen

mit

Seeigeln, Quarz

und Chalcedon

von der

Côte d‘Albâtre

 

schauen Sie hier !!

Nadel

Das Programm wurde unter Windows98/XP3 geschrieben. Testläufe unter Windows98/ 2000/ NT/ XP/ 7/ 8/ 10 verliefen erfolgreich. Speicherbedarf für über 8000 Kombinationen von mehr als 1350 Mineralien und Anwenderbeschreibung ca. 82 MB.

 

Über Anregungen, Kritik und Rückfragen freut sich der Autor.

Kristallmorphologie mit Kristall2000

Kristall2000 ist ein Programm zum Kombinieren von Kristallformen in allen Kristallklassen zu Einzelkristallen in unterschiedlicher Tracht und verschiedenem Habitus auch mit Verzerrungen. Weiter können beliebige Einzelkristalle zu orientierten Verwachsungen aufgestellt werden.

Einzugeben sind die Kristallelemente, die Kristallklasse und die Millerschen Indizes der Kristallformen.

Damit sind für Kristall2000 gegeben:

-  mit den Achsenverhältnissen und den Systemwinkeln das Kristallsystem.

-  mit der Kristallklasse die Symmetrie der Kristallformen.

-  mit den Indizes und einer Größe „T“ die Achsenabschnitte der Kristallflächen.

Ausgegeben werden schraffierte, kolorierte und beschriftete Bilder in verschiedenen Darstellungen und Formaten auf Druckern, in Dateien oder in die Zwischenablage.

Auf die verschiedenen Medien sind u.a. folgende Ausgaben möglich:

-  Pixelgrafiken als BMP oder JPG.

-  2D-Vektorgrafiken im DXF, EMF, PDF, PLT und PS.

-  Listen mit Kristalldaten.

-  Etiketten.

-  echte Stereobilder.

-  beliebig projizierte Stereogramme auch mit Symmetrieelementen.

-  echte Anaglyphen.

-  Modellbögen für Einzelkristalle und Zwillinge in allen Systemen.

-  Kristallzeichnungen auf Fotos als Hintergrund eingeblendet.

-  Bilderfolgen für animierte GIF-Bilder.

-  reales und reziprokes Kristallgitter.

-  Simulation von Laue-Röntgenbeugungsbildern.

-  Kristalle mit OpenGL beleuchtet.

-  Texturen auf Kristallflächen mit OpenGL aufgelegt.

-  3D-Symmetriegerüste mit OpenGL.

-  Bilderfolgen mit OpenGL für animierte Stereobilder.

Verkaufe Teile von Carl Hintze: Handbuch der Mineralogie.

schauen Sie hier !!

NadelNadel